Beats Working, Vol. 1

Sam Irl & Franz Spencer Digital
Release Date: 21. November 2016
Label: Bagage Musique
Catalog: BAG-011

Info

Sam Irl und Franz Spencer lernten sich Anfang der 2010er-Jahre während den Workshops der „Schmiede“ in Hallein (Österreich) kennen. Im kreativen Umfeld zwischen Performance-Künstlern, Malern, Grafikern und vor allem Musikern fanden sich zwangsweise zwei Artgenossen: Franz Spencer war schon während seiner Zeit bei „L’egojazz“ der Beatbastler, der Unmengen an HipHop-Platten und Wissen über Samples, Drum-Breaks und das Produzieren anhäufte – Und auf der anderen Seite Sam Irl, der Jazz-Pianist ursprünglich aus Niederbayern, der jetzt in Wien lebt und dort endlich seine musikalischen Skills im richtigen kreativen Umfeld ausleben und weiter verfeinern konnte. Beide konzentrierten sich schon damals – aber noch unabhängig voneinander – auf das Arbeiten an der MPC von Akai: Das zum Teil limitierte Arbeiten mit diesem klassischen Sampler & Drumcomputer, das Suchen, Finden und Frickeln an Samples und ganz einfach das analoge und haptische Feeling mit Pads und Drehreglern – all das machte und macht für die beiden den Reiz am Beatsbasteln aus.

Ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist das Album „Beats Working“, dass 2012/2013 entstand und von den beiden auf Ihren gemeinsamen Live-Gigs auf CD verteilt wurde. Abgesehen von ein paar Soundcloud-Links waren diese Beats allerdings nicht zu hören oder anderweitig erhältlich, was dieser Release nun nachholen soll. Denn es finden sich wahre Perlen auf diesem Album, darunter viele noch unveröffentlichte Beats, aber auch die ein oder andere Skizze, die später auf Releases von Bavarian Blast oder Grämsn landeten.

16 Tracks, harte Banger, smoothe Grooves und viel Staub auf Samples. Das alles findet sich auf „Beats Working, Vol. 1“

Social Media

Bagage Musique 2013